Neue Notfallsanitäter im Kreis Euskirchen

1454070480.jpg Nach langer Zeit noch einmal die Schulbank drücken.
Das war für einige Rettungsassistenten aus dem Kreis Euskirchen seit November letzten Jahres angesagt.

Durch eine Gesetzesänderung entstand in Deutschland das neue Berufsbild des Notfallsanitäters. Rettungsassistenten mit langjähriger Erfahrung können nach der Teilnahme an einem Fortbildungslehrgang an einer Ergänzungsprüfung teilnehmen.

Donnerstag und Freitag war es dann so weit. Im Rotkreuz-Zentrum Euskirchen / Eifel konnten die glücklichen Absolventen ihre neue Urkunde als Notfallsanitäter in Empfang nehmen.

Die Ausbildung wurde in kooperativer Zusammenarbeit zwischen der Malteser-Schule Aachen, dem Kreis Euskirchen und dem Roten Kreuz im Kreis Euskirchen vorbereitet und durchgeführt.

Dr. Gisela Neff, die leitende Notärztin des Kreises Euskirchen gratulierte ihren Kollegen herzlich zur bestandenen Prüfung.

Die Teilnehmer waren sichtlich erleichtert. Der monatelange Kampf mit Schulbüchern und viele Stunden Lernen und Üben haben sich gelohnt.

Mit dem guten Ergebnis der Prüfung wurde auch die hervorragende Qualität und die Motivation der Mitarbeiter im Rettungsdienst des Kreises Euskirchen und von Rotem Kreuz und Maltesern wieder einmal unter Beweis gestellt.
Aktionsbild